PRESSE Aktuell

Artikel Kölnische Rundschau 8.11.2018

Artikel Stadtteilliebe 28.10.2018

Renate Geiter, Walter Raab, Angela Graumann, Norbert Goertz

 Foto: Gastbericht

 

Orginalartikel: vom 28.10.2018

 

Stadtteilliebe

Zollstock, Zollstock, Zollstock

Ein eigener Kalender für’s Veedel

 

Schon die Black Fööss haben es dreimal gesungen „Zollstock, Zollstock, Zollstock“ – und genau das findet man auf der Titelseite des jetzt vorgestellten Zollstock-Kalenders wieder. Vier Künstler aus dem Veedel haben jeweils drei Motive aus Zollstock beigetragen, um einen authentischen Heimatkalender zu gestalten. Präsentiert wurde das Werk im Rahmen des Zollstocker Kultursonntages in der Halle Zollstock von allen beteiligten Künstlern, der Acryl-Malerin Renate Geiter, dem Aquarell-Maler Walter Raab, der Fotografin Angela Graumann und dem Fotografen und Siebdrucker Norbert Goertz. Entsprechend vielfältig ist das, was man in dem Kalender über Zollstock findet, von Realität bis hin zur Fantasie ist alles dabei. Der Zollstock-Kalender wurde jetzt zum dritten Mal herausgegeben, zuvor hatte ihn Renate Geiter einmal alleine gestaltet, im vergangenen Jahr gab es dann einen Wochenkalender mit 53 Motiven. Weiter geht es auf jeden Fall: „Für das nächste Jahr wollen wir uns ein Motto ausdenken“, so Renate Geiter. „Vielleicht wird es der Himmel über Zollstock.“  Die Zusammenarbeit zwischen den Vieren klappt perfekt. Zur Vorbereitung hatten sie alle ihre in Frage kommenden Werke zusammengetragen und gemeinsam entschieden, was in den Kalender kommt. Zur Vorstellung hatten die Künstler ihre Originale mirgebracht, dieman im Rahmen einer kleinen Ausstellung in der Halle bewundern und auch erwerben konnte. Den Kalender gibt es an sofort an den Kultursonntagen in der Halle Zollstock, Gottesweg 79 sowie in der Buchhandlung Weyer am HöningerWeg für 19 Euro zu kaufen. (ks)

VON GASTBERICHT


Presse artikel im überblick